⇐ Zurück zur Hauptseite

⇒ Anreise von Linz

⇒ Anreise von Wien

⇒ Anreise von Freistadt
A&ALogo

Anreise von Linz

FLUGHAFEN Linz/Hörsching:
Verwenden sie zur Anreise am besten ein Taxi: Kosten ca. 100,--
oder einen Leihwagen, den sie am Flughafen mieten können.
Wenn sie mit den Öffis fahren wollen, dann steigen sie in den Flughafenbus Linie 601 zum Hauptbahnhof ein.
Weiterfahrt siehe "ZUG Linz/Hauptbahnhof"

ZUG Linz/Hauptbahnhof:
Steigen sie in den Zug S3/R3804 nach Pregarten/Prag um und fahren sie bis Kefermarkt oder
steigen sie in den Zug EC (332,334 oder 336) nach Prag um und fahren sie bis Kefermarkt oder
gehen sie zum Busbahnhof und steigen sie in den Regionalbus 312/346 nach Kefermarkt ein.

Eigenes AUTO:
Verwenden sie den Plan auf unserer Seite "Anreise von Linz"

Anreise von Wien

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse.

Anreise von Freistadt

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse.

©2024 by ART & ACTION DI. Bernhard Miksch